Kleiden wie die Steinzeitmenschen

Geschichtsunterricht zum Anfassen: Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Cochem lernen als „Experimentalarchäologen“

Cochem Nachdem die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen der Realschule plus Cochem zu Beginn des Schuljahres lernten, wie Historiker und Archäologen arbeiten, um an Erkenntnisse aus der Vergangenheit zu gelangen, stand der Themenkomplex „Steinzeit“ im Geschichtsunterricht an.

So lernten die Jugendlichen vor den Herbstferien, wie sich der Mensch entwickelte und wie sich sein Leben in der Altsteinzeit gestaltete. Zudem erlernten sie die bedeutenden Veränderungen, die zum Wandel des Lebens in der Jungsteinzeit führten.

Der Höhepunkt der Unterrichtseinheit „Steinzeit“ war sicherlich für zahlreiche Lernende das Thema „Kleiden wie die Steinzeitmenschen“. So durften sich interessierte Schülerinnen und Schüler mit gegerbter Dachsschwarte, Fuchsbalg und Muffeldecke, welche ihnen ihr Geschichtslehrer Herr Schmitt bereitstellte, einkleiden. Die Jugendlichen waren begeistert von dieser handlungsorientierten Form des Unterrichts, die an die Arbeit der Experimentalarchäologen angelehnt war. Sie kommentierten ihre „Kleidung“ als warm, weich und bequem, und konnten sich gut vorstellen, dass sich die Menschen in der Steinzeit so gegen das Wetter schützen konnten. In der abschließenden Reflexionsrunde fanden die Lerngruppen, dass diese Form des Geschichtsunterrichts „besonders viel Spaß gemacht hat“ und an passender Stelle „wiederholt werden sollte“.